Minipille

(2. Generation)

Beschreibung

Die Minipille ist eine Hormontablette, welche das Hormon Gestagen enthält. Sie wird täglich zur gleichen Zeit eingenommen. Bei regelmässiger Einnahme verhindern die Hormone den Eisprung und verdicken den Schleim des Gebärmutterhalses, so dass er für Spermien schwer durchdringbar wird. Weiter wird die Gebärmutterschleimhaut dünner und es kann sich keine Eizelle einnisten.

Anwendung

Die 1. Minipille sollte am ersten Tag der Menstruation eingenommen werden. Die Minipille wirkt so sofort! Danach sollte täglich zur gleichen Zeit (wie bei der ersten Minipille) eine weitere Minipille eingenommen werden bis die Packung zu Ende ist. Bei der Minipille wird keine Pillenpause eingelegt, sondern sofort mit der neuen Packung begonnen.

Zuverlässigkeit

Bei richtiger Anwendung sehr sicher.

Vorteile

  • Keine hormonelle Belastung durch das Hormon Östrogen. Daher geeignet für stillende Frauen und Frauen, welche das Hormon Östrogen nicht vertragen.

Nachteile

  • Es muss täglich an die Einnahme gedacht werden.
  • Blutungsunregelmässigkeiten, häufigere und längere Menstruationsblutungen oder seltenere oder ganz ausbleibend Menstruationsblutung sind möglich.

  • Hormonbedingte Nebenwirkungen sind möglich (z.B. Kopfschmerzen, Spannungsgefühl in den Brüsten, Übelkeit, Gewichtszunahme, Akne und Veränderung der sexuellen Lust). Falls unangenehme Nebenwirkungen auftreten, kann mit der Frauenärztin/dem Frauenarzt über einen Wechsel der Pillensorte diskutiert werden.

  • Es gibt Fachpersonen, die befürchten, dass die Knochendichte bei Personen im Wachstum durch die Minipille verringert werden könnte. Die Meinungen dazu sind jedoch verschieden.

  • Bei Erbrechen und wässrigem Durchfall innerhalb von 2 – 4 Stunden nach der Einnahme ist die verhütende Wirkung der Minipille meist nicht mehr gegeben. Daher muss eine neue Minipille eingenommen werden.

  • Kein Schutz gegen HIV und sexuell übertragbare Krankheiten.

Tipps

  • Falls die Minipille vergessen geht, kann sie bis zu 12 Stunden nach der üblichen Zeit noch eingenommen werden. Wird die Minipille später als 12 Stunden eingenommen, besteht kein Schutz mehr. Informiere dich bei deiner Frauenärztin/deinem Frauenarzt oder bei Lust und Frust wie du weiter vorgehen sollst.

  • Einige Medikamente (z.B. Antibiotika und Johanniskraut-Präparate) beeinträchtigen die Wirkung.

Kosten

  • Ca. CHF 20 .– für die Minipille (für 1 Monat).
  • Erhältlich: Bei der Frauenärztin/beim Frauenarzt, mit ärztlichem Rezept in der Apotheke.

Lust und Frust
Fachstelle für Sexualpädagogik und Beratung
Langstrasse 21, 8004 Zürich

T 044 413 46 50
info@lustundfrust.ch