Natürliche Methoden

Beschreibung

Alle vier Methoden basieren auf einer Berechnung der fruchtbaren und unfruchtbaren Tage des Zyklus. Die natürlichen Methoden verlangen darum eine genaue Beobachtung des Körpers und fordern vom Paar den Verzicht auf Geschlechtsverkehr oder die Benutzung des Kondoms oder Frauenkondoms während den fruchtbaren Tagen.

Anwendung

Temperaturmethode: Die Temperatur wird jeden Morgen zur selben Zeit vor dem Aufstehen gemessen. Zur Zeit des Eisprungs (d.h. während den fruchtbaren Tagen) steigt die Temperatur um ca. 0.4 bis 0.6 Cº. Die sicher unfruchtbaren Tage sind vom dritten Tag der erhöhten Temperatur bis zum fünften Tag nach Beginn der Menstruationsblutung.

Billingsmethode: Regelmässige Beobachtung des Gebärmutterhalsschleims. Zur Zeit des Eisprungs (d.h. während den fruchtbaren Tagen) wird vermehrt Schleim gebildet. Dieser Schleim hat eine flüssigere und fadenziehende Eigenschaft.

Symptothermalmethode: Diese Methode ist eine Kombination der Temperaturmess- und Billingsmethode. Zusätzlich beobachten die Frauen den Gebärmutterhals und achten auf verschiedene Zeichen (Spannungsgefühl in den Brüsten etc.), die während dem Eisprung entstehen können.

Knaus-Ogino-Methode oder Kalendermethode: Anhand der letzten 6 – 12 Zyklen werden die fruchtbaren und unfruchtbaren Tage berechnet.

Zuverlässigkeit

Alle Methoden sind unsicher. Für Jugendliche empfehlen wir diese Methoden daher nicht!

Vorteile

  • Für Frauen geeignet, welche keine Hormone vertragen oder sich eine Schwangerschaft wünschen.

Nachteile

  • Für Frauen mit unregelmässigem Zyklus sind die natürlichen Methoden nicht geeignet.
  • Krankheit, Stress, Müdigkeit und Reisen können den Zeitpunkt des Eisprungs verändern.
  • Es braucht drei bis sechs Monate, um die Methoden zu erlernen. Die verschiedenen Anzeichen müssen täglich beobachtet und notiert werden.

  • Kein Schutz gegen HIV und sexuell übertragbare Krankheiten.

Tipps

  • Es gibt kleine Verhütungscomputer, die durch Eingabe der Temperatur, Messung des Urins oder Gebärmutterhalsschleims die fruchtbaren Tage errechnen. Sie sind für die Familienplanung entwickelt worden.

Kosten

  • Ca. CHF 10.– für den Fiebermesser. Ca. CHF 300.– bis 990.– für Verhütungscomputer.
  • Erhältlich: ohne Rezept in der Apotheke.

Lust und Frust
Fachstelle für Sexualpädagogik und Beratung
Langstrasse 21, 8004 Zürich


044 413 46 50

info@lustundfrust.ch

Ein Angebot der Schulgesundheitsdienste der Stadt Zürich